Tag 44: 24

5:00 Uhr... Ich erwachte. Warum eigentlich? Achja, ich fahre, bezw fliege ja heute nach Hause. Verdammt, ich will nicht fliegen. Aber es war die günstigste Alternative und morgen ist schon wieder Dienstbesprechung... Also muss ich wohl... Um 6 geht der Busshuttle.. Um 9 der Flug. Ich steh also auf und packe meine Sachen. Vermutlich wecke … Weiterlesen Tag 44: 24

Werbeanzeigen

Tag 43: Blogfreier Samstag

Aufgrund der Feinblogbelastung haben die Grünen einen Blogfreier Samstag durchgesetzt. Darum wird hier heute nichts geschrieben. Ich habe aber ehrlicherweise auch nichts getan, außer viel im Bett gelegen. Morgen Abend gegen 11 folgt dann der Abschlussblogbericht. Kommt gut in den Sonntag und genießt den Abend.

Tag 42: This is the End, my only Friend, the End…

Puh... Ich bin heute so müde und leer, dass ich garnicht weiß, wo ich anfangen und aufhören soll. Mein letzter Blogeintrag wird Sonntag mit dem Wort "Pizza" enden und heute? Heute bin ich seltsam leer und gleichzeitig voll. Ich hatte mich schon seit einigen Tagen mit dem Abschluss des Camino auseinandergesetzt und für mich ist … Weiterlesen Tag 42: This is the End, my only Friend, the End…

Tag 41: Na also, geht doch….

Sternzeit 24120,19. Persönliches Logbuch des Käptns. Ich habe den Eindruck, ich bin in einer Parallelwelt gelandet, denn heute geschah... Nichts... Also... Oh mein Gott, es nieselte nur und zum Ende hin war es ganz trocken. Ich muss der Sache auf den Grund gehen. Irgendetwas stimmt da nicht. Doch zuerst einmal erwachte ich, schloss kurz die … Weiterlesen Tag 41: Na also, geht doch….

Tag 39: Mexikaneralarm und dampfende Klamotten…

Leute, vielleicht ist Galicien nett und bietet schöne Landschaften... Aber es bietet soy_ viel schreckliches, schlimmes und schlammiges Wetter, dass dieser Ort wirklich... Also.. Ich hasse ihn... Wirklich... Sehr... Ich hasse ihn mit jeder Faser meines Körpers und ich denke Galicien weiß das und versucht mich mit all seinen schönen Reizen zu ködern... Pfützen, schlammigen … Weiterlesen Tag 39: Mexikaneralarm und dampfende Klamotten…

Tag 38: Ein Tag, so angenehm wie Kopfläuse…

Wirklich... Ich hasste jede Sekunde an ihm. Und dabei gab sich der Tag wirklich Mühe, auch positiv in Erinnerung zu bleiben... Doch es war einfach nicht mein Tag. Mein Tag hätte mit Pizza begonnen, und wär nach angenehmen Konversation mit netten Leuten mit Pizza geendet und zwischendrin hätte es Eis gegeben und Nichts davon, außer … Weiterlesen Tag 38: Ein Tag, so angenehm wie Kopfläuse…